Mental Helper Ausbildung

Jeder kann Ersthelferin und Ersthelfer für Mentale Gesundheit werden
Die Idee Ersthelfer für Mentale Störungen auszubilden ist so einfach wie sie genial ist. Ähnlich wie man Nothelfer beim Führerschein ausbildet oder Menschen in Organisationen ausrüstet mit einem Defibrillator umgehen zu können ermöglicht man Hilfe bei psychischen Störungen.

Das lernen Sie im Kurs
Ersthelfende haben ein Grundwissen über psychische Probleme und Krisen. Ersthelfende kennen die fünf Schritte der Ersten Hilfe für psychische Gesundheit und können sie anwenden. Sie wissen, wie sie in ihrem persönlichen Umfeld auf eine Person mit psychischen Problemen oder Krisen zugehen, ihr beistehen, sie unterstützen und informieren können und wie Sie die Person zu professioneller Hilfe ermutigen und weitere Ressourcen aktivieren können.

So läuft ein Ersthelfer Kurs ab.
Unsere geschulten Instruktoren vermitteln in vier Modulen à drei Stunden Grundwissen zu psychischen Störungen. Konkrete Erste-Hilfe-Massnahmen bei Problemen und Krisen werden erlernt und geübt. Der Ersthelfer Kurs startet mit der Vermittlung von Basiswissen zu psychischer Gesundheit und Krankheit. Sie beschäftigen sich mit den häufigsten bzw. gravierendsten psychischen Erkrankungen (Depression, Angststörungen, Psychose und Suchterkrankungen). Sie üben uns lernen wie Sie Menschen, bei denen sich erste Anzeichen einer psychischen Erkrankung zeigen ansprechen und unterstützen können. Gruppenübungen und Rollenspiele zur Anwendung des erworbenen Wissens sind neben der Wissensvermittlung fester Bestandteil des Kurses.

Besonders hilfreich in Unternehmen und Organisationen.
Gerade am Arbeitsplatz können sich anbahnende psychische Probleme frühzeitig erkannt und damit viel Leid und hohe Folgekosten – auch für die Unternehmung oder die Organisation – vermieden werden. Deshalb ergibt es Sinn, dass ein Teil der Mitarbeitenden über das Know-How der Ersthelfenden verfügt. Die Stiftung Pro Mente Sana rät, dass mindestens 10% der Belegschaft einen ErsthelferKurs absolviert haben, damit in der Unternehmenskultur psychische Gesundheit präventiv zum Tragen kommt und von psychischen Problemen betroffene Mitarbeitende frühzeitig Unterstützung erhalten.

Mit Unternehmen und Organisation besprechen wir gerne individuell angepasste Angebote und führen die Kurse gerne auch bei ihnen im Unternehmen durch.

Wie kann auch ich Ersthelfer werden?

Die Ersthelferkurse werden in der Schweiz unter dem Namen «ensa» durchgeführt. Das heisst in einer der Uraustralischen Sprachen soviel wie «Antwort».

In Partnerschaft mit:

https://ensa.swiss/de/

https://www.promentesana.ch/de/angebote/ensa-erste-hilfe-kurse.html