Alles begann mit einem Workshop für die Studenten des Bachelor Lehrgangs “Interaction Design” des ZHDK Professors Max Rheiner 2016. Von Seiten des IFMH teilten Prof. Cheetham und Dr. Wyss mit den Studenten unsere Ideen, wo digitale Tools in Zukunft zur therapeutischen Anwendung kommen. Es entstanden seither zahlreiche Arbeiten zum Thema mentale Probleme und Design mit der ZHDK. Zwei Studentinnen schlossen das virtuelle Institute for Mental Health (vIFMH) in ihre Masterarbeiten mit ein und präsentierten diese an der Vernissage der Diplom-Ausstellung an der ZHDK am 7. Juni 2018. Wir gratulieren den Absolventen zum erfolgreichen Studienabschluss  und setzen die Zusammenarbeit gerne fort. Wir hoffen, Ihnen hier demnächst einen originellen Kurzfilm über das vIFMH und Bilder präsentieren zu können. Schauen Sie gelegentlich wieder bei uns vorbei!