Das Institute for Mental Health erhält für das Projekt HYGGii – der (Psycho-)Therapeut für die Hosentasche 50.000 € Zuschuss vom Forschung- und Innovations Programm der Europäischen Union (Horizon2020). Dies in einem Wettbewerbsverfahren, bei dem die Chance für eine Schweizer Firma zu gewinnen, gerade einmal 1% betrug.

HYGGii hat bei der EU StartUp-Kapital-Akuise gewonnen! Dies zeigt, dass das Projekt grosses Potential hat. Jetzt, liebe InvestorInnen; gebt Euch einen Ruck! Investiert in eine Female-Startup und kommt mit uns auf diese wunderbare Reise!

CEO Andrea Degen ist erleichtert! Die Chance als Female-Entrepreneur in in SiliconValley überhaupt Kapital zu erhalten beträgt 2.2%. In der Schweiz fehlen die Zahlen. Sie sind vermutlich gleich. Sie sagt: “Als Unternehmerin bin ich immer die initiale Zündung für ein Projekt, steht der Sache aber, weil schiksalhaft als Frau geboren, zur gleichen Zeit im Wege. Man muss schon ziemlich beharrlich und erfinderisch sein. Wie immer bewährt sich die unternehmerische Devise, nie vorschnell aufzugeben.”

So war die Entscheidung richtig, Beat Scheuer den Lead bei der Kapital-Akquise zu übergeben. Christine Wyss meint: “Er hat uns motiviert, nicht aufzugeben und es nach all den Absagen doch noch bei der EU zu versuchen.” So ist das geschlechterausgewogene Team HYGGii in einer ersten Runde des Wettbewerbs zu den 50.000 € gekommen. Die zweite Runde für einen Beitrag von 2 Mio. Euro folgt sogleich. Unterstützt wurde die Beantragung von der Agentur für Forschungs- und Innovationsmanagement EUrelations AG im Technopark Zürich. Auch diese Unternehmung wurde von Andrea Degen in 2005 mit gründet. HYGGii hat sich unter ca. 2200 Startups durchgesetzt und wurden von einem internationalen Expertengremien beurteilt. Das Geld soll dazu beitragen, die weiterführend Pilotstudien durchzuführen, den HYGGii Prototypen fertig zu entwickeln und die nächsten Förder- und Investitionsrunde vorzubereiten.

Zu den jüngsten Nutzniessern in der aktuellen Förderrunde gehören insgesamt ca. 250 Startups aus ganz Europa; 22 aus der Schweiz. Das Team HYGGii freut sich sehr, unter hochkarätigen Innovatoren, Unternehmern, Kleinunternehmen und Wissenschaftlern für diese spezielle Förderung ausgewählt worden zu sein. Der Aufbau von HYGGii wird dadurch nicht nur finanziell unterstützt, sondern kommt in den Genuss eines massgeschneidertes Coachings organisiert durch das EEN (Enterprise Europe Network) und InnoSuisse.

Frauen Unternehmen fahren bessere Renditen ein, kreieren mehr Wertschöpfung und sind nachhaltiger. Es dürfte schwer sein, die männlich dominierte Investoren-Kultur zu verändern. Das Team HYGGii kann das nicht! Die HYGGii-ler können und wollen lediglich bald die PERLEN VON INVESTOREN ZU PARTNERN gewinnen, die HYGGii einen fulminanten Start ermöglichen. HYGGii ist ein Mehrwert und ein Bedürfnis unserer Zeit. Mit der Auszeichnung durch diesen EU-Grants stehen die Aussichten auf Erfolg besser als je zuvor!

Sie interessieren sich, Ihr Kapital in HYGGii und unser “Winning Team” zu investieren? Schreiben Sie uns: mail@ifmh.ch. Oder rufen Sie an! Tel. +41 44 271 24 04. Wir heissen Privatinvestoren und v.a. Investorinnen herzlich willkommen an Board!

Institute for Mental Health S.A. has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No. 877559